Neue Laborpresse bringt neue Möglichkeiten

Viele Jahre war die Anschaffung einer neuen Laborpresse in der mittel- bis langfristigen Budgetplanung eingereiht. Investitionen in Gebäude hatten absolute Priorität. Anfang 2019 nahm mit konkreten Planungen, Verhandlungen mit Pressenherstellern und der HTK-Geschäftsführung das Projekt „Laborpresse“ die Fahrt auf. Für den Laborunterricht stand bisher eine einfache Doppelunterkolbenpresse zur Verfügung, welche nunmehr an die Grenzen ihrer Belastungen gekommen war. Jährlich kommen neue Holzwerkstoffe auf den Markt. Viele dieser Werkstoffe werden im Laborunterricht in der HTL und Fachschule sowie in der Werkmeisterschule im Laborformat produziert. Damit ist die Ausbildung im Labor nicht nur am Stand der Technik, sondern mit der Presse auch  die Entwicklung neuartiger Werkstoffe, z. B. im Rahmen von Diplomarbeiten, möglich. Für die Finanzierung der Presse wurde auf die Hilfe von Sponsoren gezählt. Mit der Egger GmbH & Co. KG konnte ein äußerst großzügiger Unterstützer gewonnen werden. Die gesamte Schulgemeinschaft möchte sich bei den Verantwortlichen bei Egger auf das Herzlichste dafür bedanken! Nun gilt es, weiterhin mit voller Motivation und Begeisterung den Laborunterricht noch attraktiver und praxisbezogener zu gestalten!

DI Herwig Gütler