Absolventen- und Schülermeinungen

Daniela Antal
„Nicht für die Schule lernen wir – sondern für das Leben“ – und das Holztechnikum Kuchl ist dafür der perfekte Start. Ich denke immer wieder gerne an die Zeit, die Professoren u. Schulkollegen zurück und ...
Ing. Daniela Antal

Sie möchten den Newsletter des Holztechnikum Kuchl erhalten? Bitte tragen Sie sich hier ein.

Ihr Name

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Auszeichnung des Bundesministeriums für Unterricht und Frauen

Auszeichnung des Bundesministeriums für Unterricht und Frauen

NEU: WerkmeisterIn – Berufsbegleitende Ausbildung am HTK

Das Holztechnikum Kuchl ist ein einzigartiges, privates Aus- und Weiterbildungszentrum der österreichischen Holzwirtschaft mit viel Erfahrung in der Aus- und Weiterbildung von Fach- und Führungskräften.

WerkmeisterIn "Holztechnik-Produktion"
Die Ausbildung an der Werkmeisterschule wird berufsbegleitend für Personen angeboten die eine Höherqualifizierung anstreben. Sie verbessert die beruflichen Aufstiegsmöglichkeiten, das Einkommen im Unternehmen und sichert die Position im Unternehmen ab.

Die Ausbildung dauert 4 Semester und wird in einer Mischform von Präsenzphasen und Individualphasen angeboten. Diese Lernorganisation bietet eine gute Vereinbarkeit der Ausbildung mit Familie und Beruf. Auch Interessenten außerhalb Salzburgs werden somit angesprochen.

Ausbildungsziel:

Die Werkmeisterschule ist praxisorientiert und legt neben einer fundierten holztechnischen Ausbildung die Schwerpunkte auf einen wirtschaftlichen und organisatorischen Kompetenzerwerb. Sie ist die ideale Vorbereitung auf zukünftige Führungsaufgaben im Unternehmen. Schulautonome Pflichtgegenstände bieten die Möglichkeit der Kompetenzerweiterung im eigenen oder in verwandten Berufsfeldern.

Teilnahmevoraussetzungen:

– facheinschlägiger Lehrabschluss (z.B. Tischler, Zimmerer, Holz- und Sägetechniker, Fertigteilhausbauer, Tischlereitechniker, Holztechniker, …)
– Fachschulabschluss (z.B. Tischler, Zimmerer, Holzwirtschaft und Sägetechnik, …)
– Anrechnung von Ausbildungen und weitere Aufnahmemöglichkeiten auf Anfrage

Dauer und Organisation:

Die Werkmeisterschule am Holztechnikum Kuchl für Berufstätige ist eine Privatschule mit Öffentlichkeitsrecht und dauert 2 Jahre. Es sind verpflichtend 1040 Unterrichtseinheiten zu absolvieren.

WerkmeisterDie Ausbildung erfolgt nach dem System des „blended learnings“. Dieses Lernarrangement beinhaltet Präsenz- und Fernlernelemente, welche methodisch-didaktisch gut aufeinander abgestimmt sind. Das Ausmaß der Fernlernelemente kann bis zu 50 Prozent des Stundenausmaßes der Präsenzlehre betragen. Die Präsenzelemente werden jährlich geplant und am Holztechnikum
Kuchl abgehalten.

Das Semester wird jeweils mit einem 4-tägigen Einführungsblock begonnen, welcher jeweils in der letzten Ferienwoche im September und in den Semesterferien stattfindet. Basis für die zeitliche Planung des Einführungsblocks sind die Ferienzeiten des Bundeslandes Salzburg.

Im Anschluss an den Einführungsblock werden pro Semester max. 6 Präsenztermine am Holztechnikum Kuchl, jeweils am Freitag und Samstag, über das Semester verteilt, abgehalten.

Die zwischen den Präsenzphasen stattfindenden Fernlernelemente werden durch geeignete Medien und Plattformen unterstützt. Es ist hier den Lernenden überlassen, wann sie die Aufgabenstellungen zeitlich bearbeiten. Eine entsprechende fachliche und organisatorische Begleitung erfolgt durch Lehrpersonen des Holztechnikums Kuchl. Es ist für die Bearbeitung der Aufgabenstellungen mit einem durchschnittlichen Aufwand von ca. 7-8 Stunden pro Woche zu rechnen.

Als Dokumentation für den Lernerfolg werden Semesterzeugnisse ausgestellt. Der Nachweis des Lernerfolgs erfolgt über regelmäßige Tests, Prüfungen und individuelle Aufgabenstellungen.

WerkmeisterInDiese Organisation der Ausbildung und die enge Kooperation mit den Unternehmen der Holzwirtschaft ermöglichen den Einsatz der Expertinnen und Experten des Holztechnikums Kuchl als auch den Einsatz von externen Expertinnen und Experten in der Ausbildung.

Die Ausbildung schließt mit einer eigenständig anzufertigenden Werkmeisterarbeit und einer kommissionellen Abschlussprüfung ab. Das Thema der Abschlussarbeit orientiert sich an den Ausbildungsinhalten und kommt idealerweise aus dem persönlichen Arbeitsumfeld des/der Studierenden. Somit kann der unmittelbare Wissenstransfer in die Praxis sichergestellt werden. Sie werden bei der Werkmeisterarbeit von einem Betreuer der Schule begleitet.

Info-Folder Werkmeister

Informationen und Kontakt:

DI Johann Blinzer

Schulleiter HTL und Fachschule

E-Mail:johann.blinzer@holztechnikum.at

Telefon:+43 6244 5372 116

Unterrichtsgegenstände:Technologie d. Holzes, Labor

Sprechstunde:

täglich, nach Vereinbarung

Blinzer Johann

Kosten für den Start im September 2016:

€ 1300,– pro Semester inkl. Prüfungsgebühren, exkl. Lernunterlagen (Skripten, Bücher, …);

Die Anmeldung für die Holztechnikum Werkmeisterschule ist jeweils für das 1. und 2. Semester sowie für das 3. und 4. Semester verbindlich.

Förder- und Finanzierungsmöglichkeiten:

Informationen zu Förder- und Finanzierungsmöglichkeiten sowie zu Steuervorteilen für Unternehmen und Teilnehmer gibt es bei den kostenlosen und unverbindlichen Informationsveranstaltungen.

Anmeldung:

Wolfgang Gabler

Assistent der Geschäftsführung

E-Mail:wolfgang.gabler@holztechnikum.at

Telefon:+43 6244 5372 110

Gabler Wolfgang

 

Die Anmeldung muss schriftlich mittels Anmeldeformular Werkmeister erfolgen.

Für die Aufnahme wird benötigt:

  • Geburtsurkunde
  • Meldezettel
  • Staatsbürgerschaftsnachweis oder gültiges Ausweisdokument (bei Nicht-Österreichern)
  • Zeugnisse der Lehrabschlussprüfung bzw. des Abschlusszeugnisses der Fachschule)

Welche Qualifikationen erwirbt man mit der Holztechnikum-Werkmeisterschule?

  • Nachweis der Qualifikation über staatliche anerkanntes und europaweit gültiges Diplom
  • Ersatz des Fachbereichs der Berufsreifeprüfung
  • Berechtigung zur Lehrlingsausbildung
  • Anrechnung der Unternehmerprüfung beim Weg in eine selbständige Tätigkeit
  • Kollektivvertragliche Besserstellung für Angestellte in der Industrie
  • Sprungbrett zur Fachhochschule und zu Universitätslehrgängen

Fächerüberblick:

1. Semester2. Semester3. Semester4. SemesterSUMME
A) Pflichtgegenstände
Religion2020202080
Kommunikation und Schriftverkehr202040
Wirtschaft und Recht202040
Mitarbeiterführung und -ausbildung202040
Angewandte Mathematik6060120
Angewandte Informatik und Informationssysteme20202060
Holzbe- und Holzverarbeitung30203020100
Holztechnologie30203030110
Unternehmensführung20303020100
Betriebstechnik30303020110
Elektrotechnik, Mess- und Regeltechnik202040
Ressourcenmanagement, Energie- und Umwelttechnik20202060
Projektstudien und Projektmanagement202040
Summe A250260240190940
B) Schulautonome Pflichtgegenstände
Englisch2020202080
Holzbau303060
Säge- und Holzbearbeitungstechnik303060
Holzwerkstoffe303060
Möbel- und Innenausbau303060
Material- und Produktionsprüfung202040
Konstruktionsübungen202040
Auswahlsumme B20203030100