Neue Champions am Fußball Himmel

1. HTK-Kunstrasen-Fußball-Turnier im Internat am 23.05.2019

 

Nicht nur in der Champions League gibt es nach Jahren neue Sieger, sondern auch beim HTK-Kunstrasen-Fußball-Turnier im Internat. Wie es dazu kam?

Vergangene Meister hatten sich auf das neue Hobby „Handarbeit“ verlegt, Verletzungssorgen plagten gleichermaßen, andere Teams zeigten im Gegenzug eine befreite, ohne Nervosität aufspielende Leistung und – wie immer bei Turnieren – gab es auch Überraschungen.

Durch das Rekordteilnehmerfeld von 16 gemeldeten Mannschaften waren 112 Spieler aktiv involviert und dazu eine ansprechende Zuschauerkulisse, die für eine positiv ausgelassene Stimmung in unserer Außensportarena sorgte. Somit war alles angerichtet für einen tollen Fußballabend.

Die Vorrunde wurde in 4 Gruppen mit jeweils 4 Mannschaften gespielt. Die üblichen Verdächtigen setzten sich in der Gruppenphase durch. Gleich im anschließenden, ersten Viertelfinale durften wir ein hochklassiges Match bestaunen. „Juventus Urin“, 2BH, kehrte einen 0:1 Rückstand in ein 2:1 um und sah kurz vor Ende des Spiels schon wie der sichere Sieger aus, als der Goalie einen einfach aussehenden Ball durch einen Verstolperer in den eigenen Kasten rollen ließ. Im Penaltyschießen setzten sich „Die 6 lustigen 7“, 1AF, mit ihrer Kaltschnäuzigkeit 2:1 durch.

In der Vorrunde jedes Spiel dominierend war auch das Viertelfinale für „Schlagal“, 3BH, keine große Hürde. Sie meisterten mit einem sicheren 2:0 Sieg gegen „1AH“, die getarnten Jungs aus der 3AH den Aufstieg ins Halbfinale.

„FC Traktbesprechung“, 4BH, behielt auch nach der Vorrunde eine weiße Weste ohne ein einziges Gegentor und marschierte mit einem 1:0 Sieg gegen „Für Rum & Ähre“, 2AH, ins Halbfinale.

Der „Higher Technical Handjob Club“, 4AH, tat sich ungewohnt schwer gegen „Die dichten Fünften“, 5BH, die ihrem Namen alle Ehre machten, aber für Szenenapplaus auf den Rängen sorgten. Nach einem 0:0 konnte sich dennoch die 4AH im Penaltyschießen mit 3:2 durchsetzen. Wir bedanken uns trotzdem, dass die 5BH noch mit von der Partie war und wünschen euch alles Gute für die mündliche Reifeprüfung.

Im ersten Halbfinale sahen wir an diesem Abend zwei ebenbürtige Gegner und beide hätten sich einen Finaleinzug verdient. Nach einem torlosen Remis setzte sich „FC Traktbesprechung“, 4BH, mit 3:2 im Penaltyschießen gegen „Schlagal“, 3BH, durch.

Im zweiten Halbfinale kauften die rotznasigen „6 lustigen 7“, 1AF, dem arrivierten und siegverwöhnten „Higher Technical Handjob Club“, 4AH, die Schneid ab und sicherten sich mit einem sehenswerten Tor zum 1:0 Sieg das Finale.

Der dritte Platz ging zu Recht an „Schlagal“, 3BH, die im gesamten Turnierverlauf im Spiel kein einziges Gegentor hinnehmen mussten. Mit 1:0 gegen die 4AH stiegen sie aufs Stockerl.

Im Finale standen sich „Die 6 lustigen 7“, 1AF, und „FC Traktbesprechung“, 4BH, gegenüber. Die 1. Klässler bestritten bereits zum zweiten Mal nach dem Weihnachtscup ein Finale. Für die zwar bei Turnieren immer gut spielenden Männer der 4BH war es dennoch das erste Finale. Man munkelt, sie hätten sich die letzten zwei Tage vor dem Turnier mit einem Erfolgscoach einem 2-Tage-Geheim-Training unterzogen. Das Spiel bot einige Gustostückerl an Können und Zweikämpfen, dennoch fiel in der regulären Zeit kein Tor. Erst das Penaltyschießen, das sich zu einem wahren Krimi entwickelte, brachte die Entscheidung zugunsten des „FC Traktbesprechung“, nach den jeweils fünften Schützen beider Mannschaften.

Somit durfte die 4BH verdient den Siegerpokal stemmen. In späteren Siegerinterviews wurde zu Protokoll gegeben, dass speziell der Teamname zu ungeahnten Höhenflügen verhalf. Aber auch ein herausragender Christian Genser, der all seine Penaltyschüsse gnadenlos unter die Latte hämmerte, sicherte den ersten großen HTK-Titel.

Markus, Enrico, Peter K., Bernhard

DeutschItalianoРусскийEnglish