Klassentreffen Abschlussjahrgang 1959

Zahlreiche Absolventen trafen sich am 25. Mai 2019, sechzig Jahre nach ihrem Schulabschluss, am Holztechnikum Kuchl zu einem Klassentreffen. Die allesamt jung gebliebenen Herren konnten sich bei einer Führung durch die Schule überzeugen, dass am Holztechnikum in den letzten Jahren enorm in die Ausstattung investiert wurde. Die lustige Runde, mit Teilnehmern aus allen Teilen Österreichs, verbrachte im Anschluss an die Führung gemeinsam den Tag und ließ ihn beim Abendessen beim Jadorferwirt ausklingen. Selbstverständlich wurde die eine oder andere Geschichte aus früheren Zeiten aufgewärmt und herzhaft darüber gelacht.
„Wir 60ziger haben ein paar schöne Tage in Kuchl verbracht. Bei der Schulführung durch Sepp Essl haben wir alle Lust bekommen in der schönen „Neuen Schule“ nochmals die Saglerschule zu machen“, berichtet Christian Lüttich, Absolvent und Organisator des Klassentreffens. „Am Beginn 1956 waren wir 32 Schüler, die sich aufmachten die Fachschule für Sägetechnik zu absolvieren. Nach der 1. Klasse sind drei (Zach Franz, Kausek Horst u Lüttich Christian) in die Holztechnik nach Mödling übersiedelt, um dort ihr Glück zu versuchen! Nach der 2. Klasse sind sechs weitere Schüler nach Mödling nachgekommen. Das war zur damaligen Zeit so der Brauch, um somit eine fünfjährige Ausbildung abzuschließen. Nach der 3. Klasse sind weitere drei Schüler nach Mödling gegangen. Natürlich ist der eine oder der andere aus lauter Heimweh nach Kuchl wieder zurück und hat die Fachschule fertig gemacht. Wir haben uns dann ab den 1980 Jahren immer wieder in Kuchl getroffen und so eine lange Gemeinsamkeit und viel Spaß gehabt, weil Kuchl war und ist für uns der Dreh- u-Angelpunkt in unsrem „Holzleben“. Es war auch diesmal wieder der harte Kern, der immer in Kuchl anzutreffen war, freute sich Lüttich, der auch der ehemalige Werkstättenleiter in Kuchl ist.

Josef Eßl

DeutschItalianoРусскийEnglish