Hallenlandesmeisterschaften der Oberstufe

Die Vorzeichen unter denen wir heute (18. Feber 2020) zu der Hallenlandesmeisterschaft angereist sind, waren nicht die besten. Eine unserer Spielmacherinnen ist erkrankt, ein anderer Teil der Mannschaft war auf Exkursion und während des Turniers musste dann auch noch eine Mitspielerin wegen Krankheitssymtomen aufgeben.

Aber das kann einer HTK- Turniermannschaft natürlich nichts anhaben- die Stimmung war bereits bei der Ankunft im Landessportzentrum sehr gut und diesen Schwung nahmen wir auch gleich in die erste Partie mit und besiegten unsere Gegnerinnen vom BORG Radstadt mit 1:0 und waren guter Dinge, was den weiteren Turnierverlauf anging.

Doch leider waren wir bei den nächsten beiden Gruppenspielen nicht vom Glück verfolgt. Ein paar ungünstige Schiedsrichterentscheidungen, ein ungewohnt ruppiges Spiel der Gegnerinnen und unser auf 4 Feldspielerinnen und eine Ersatzspielerin geschrumpftes Team gaben den Ausschlag, dass wir 0:2 gegen das WRG Sbg. und 0:3 gegen das BG Seekirchen (den späteren Turniersieger) verloren haben.

So galt es beim Spiel um Platz 5 noch einmal alle Kräfte zu mobilisieren und das taten die Mädels dann auch in gekonnter Manier. Nach einem 0:0 Endstand gegen die HLW Wolfgangsee konnte sich unser Team im Sechsmeterschießen durchsetzen und den 5. Platz fixieren.

Ich möchte mich bei Sofie, Lena, Meisi, Adrienne, Gabriele, Emilie und Hümi für einen gelungenen Trainereinstand bedanken und gratuliere euch zu eurer vorbildlichen Leistung.

Peter Eder, Headcoach

 

DeutschItalianoРусскийEnglish